Der Job Pädagogin / Pädagogen (m/w/d) wurde gespeichert.

Weiter

Bereit für Ihre Bewerbung?

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail Adresse um mit dem Bewerbungsprozess zu beginnen.
Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere Datenschutzerklärung.

Job gespeichert

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um diesen Job zu speichern

Sie speichern diesen Job als:

DE
Suchergebnis
Vollzeit
Brandenburg an der Havel

Job-Beschreibung

Bei der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel ist - vorbehaltlich der haushaltsmäßigen Voraussetzungen - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Pädagogin / eines Pädagogen (m/w/d)
unbefristet zu besetzen.

Der Dienstposten ist mit der Besoldungsgruppe A 13 g.D. bewertet bzw. wird nach dem TV-L mit der Entgeltgruppe 13 vergütet. Sie erhalten darüber hinaus eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten nach § 19 a TVL.

Der Aufgaben- und Verantwortungsbereich umfasst u. a.:

  • die Konzeptionierung, Durchführung und didaktische Begleitung von Bildungsmaßnahmen;
  • die Gewinnung von Externen und Kooperation mit den in der Anstalt tätigen externen Bildungsträgern;
  • die Beratung und Betreuung von Gefangenen in Fragen der schulischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung und der vorberuflichen Qualifizierung;
  • die gezielte einzelpädagogische Förderung von Gefangenen;
  • die Mitwirkung an der Fortschreibung des Bildungskonzeptes der Anstalt;
  • die Beratung der Anstaltsleitung bei schulischen und beruflichen Maßnahmen die Gefangenen betreffend;
  • die Planung und Mitwirkung an Bildungsangeboten in der Freizeit der Gefangenen;
  • die Teilnahme an Vollzugskonferenzen bei den Gefangenen, die in schulischen und beruflichen Maßnahmen involviert sind;
  • die Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Einrichtungen und Institutionen;
  • eigene Unterrichtstätigkeit, insbesondere Deutschunterricht/DaF;
  • Mitarbeit in Projektgruppen und Arbeitsgremien der Anstalt;
Anforderungen:

1. Fachliche Voraussetzungen

  • Befähigung zum Lehramt für die Primarstufe oder den Unterricht der Sekundarstufe I und II (inkl. berufl. Fachrichtungen) oder Sonderpädagogik mit Erster und Zweiter Staatsprüfung oder einem lehramtsbezogenen Masterabschluss und einer Staatsprüfung; wünschenswert mit dem Schwerpunkt Deutsch und DaF;
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache (Kompetenzniveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzzentrums für Sprachen), Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert;
  • sicherer Umgang mit gängigen IT-Standardanwendungen und die Bereitschaft, sich in neue (Fach-)Anwendungen einzuarbeiten;
  • eingehende praktische Erfahrungen im Bildungsbereich sind von Vorteil.
2. Persönliche Voraussetzungen

  • Sie sind eine Persönlichkeit mit besonderem Interesse an einer Tätigkeit im Justizvollzug und einem hohen Maß an Identifikation mit der Aufgabe, Leistungsbereitschaft und Motivation;
  • Sie sind ein Organisationstalent und verfügen über ein breites Leistungsspektrum, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Konfliktfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, einschließlich Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein;
  • Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen sowie zügig Entscheidungen zu treffen und sind auch in Belastungssituationen in der Lage, in angemessener Weise zu handeln;
  • Sie nutzen Ihre Möglichkeiten, sich die rechtlichen, pädagogischen und materiellen Rahmenbedingungen, Werte und Normen, die für die Arbeit im Justizvollzug bedeutend sind anzueignen und / oder positiv zu beeinflussen. Sie können unterschiedliche Interessen und Motive integrieren und zum Ausgleich bringen. Sie verfügen über eine hohe soziale Kompetenz und können sich wertschätzend und einfühlsam auf Menschen in besonderen Lebenssituationen einlassen;
  • die Bereitschaft zur regelmäßigen fachlichen Fortbildung wird vorausgesetzt;
  • Erfahrungen im Justizvollzug in der Bundesrepublik Deutschland sind von Vorteil.
Die Tätigkeit erfordert die regelmäßige Anwesenheit vor Ort.

Wir bieten:

  • ein interessantes Umfeld und aktive Mitarbeit an einem innovativen Bildungs- und Freizeitkonzept;
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit;
  • die Möglichkeit der Erprobung und Umsetzung von unkonventionellen und innovativen Bildungs-/Unterrichtskonzepten;
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme der Arbeitsbetriebe in der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel (Kfz-Werkstatt, Gärtnerei, Schlosserei, Tischlerei) und eine Kantine;
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) zum Erhalt Ihrer Gesundheit beitragen sollen.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Nachweis der Abschlüsse etc.) bis zum 03. Februar 2020 an die

Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel
Personal und Service
Anton-Saefkow-Allee 22
14772 Brandenburg an der Havel

oder per E-Mail an:
bewerbung.brb@justizvollzug.brandenburg.de
(Bitte nur PDF-Dateien; Gesamtgröße der E-Mail max. 9 MB)
Bewerber/-innen, die bereits in einem Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst stehen, werden ergänzend um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle gebeten.

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/-innen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und Originalen. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungskosten und Reisekosten zur Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilen Herr Ramm (Tel: 03381 761 3100) oder Frau Koppe (Tel. 03381 761 3101).

Referenznummer

n/a

Über uns

Die Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel verfügt aktuell über eine Belegungsfähigkeit von 330 Haftplätzen, davon 91 im offenen Vollzug. Gemäß Vollstreckungsplan ist die Anstalt zuständig für Untersuchungshaft, Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren, Zivilhaft und Ersatzfreiheitsstrafen an männlichen Erwachsenen. Im Bereich der Landesaufgaben (u.a. Krankenstation, Transport und Umlauf, Sozialtherapie, Sicherungsverwahrung) beherbergt die Anstalt jedoch nahezu alle Vollzugsarten und Haftlängen. Zudem nimmt die Anstalt die als Landesaufgabe übertragene Aufgabe der Aus- und Fortbildung der Bediensteten des Justizvollzugs des Landes Brandenburg wahr.

Ähnliche Jobs

Jobs per E-Mail

Vielen Dank. Wir senden Ihnen ähnliche Jobs an