303 Jobs als Systemadministrator

Systemadministrator Jobs

Ein Systemadministrator verwaltet Computersysteme und administriert die Zugriffsrechte in Netzwerken. Das ist bei hierarchisch angeordneten Strukturen sehr bedeutsam. Des Weiteren planen und installieren Systemadministratoren die IT-Strukturen von Unternehmen und Behörden, sie konfigurieren die Infrastruktur und pflegen die Systeme. Im laufenden Betrieb richten sie für Mitarbeiter Interfaces ein und überwachen den reibungslosen Betrieb des Gesamtsystems.
Einen Studiengang Systemadministrator gibt es nicht, die entsprechenden Fachkräfte haben ein zumeist ein Informatikstudium absolviert, oder unter anderem eine Ausbildungen als IT-Systemelektroniker, Fachinformatiker, IT-Systemkaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau oder Betriebsinformatiker abgeschlossen. Die Hersteller von Betriebssystemen bieten darüber hinaus Lehrgänge mit Zertifizierungsabschluss an. Darunter finden sich die Zertifikate:

 

-Apple: ACTC und ACSA
-Novell: CNE und CNA
-Microsoft: MCSE, MCTS, MCSA und MCITP
-Linux Professional Institute: LPIC
-Cisco Systems: CCNA, CCNP und CCIE
-Red Hat: RHCE, RHCA, RHCT und RHCSS
-Sun Microsystems: SCNA, SCSA und SCSECA
-Juniper Networks: JNCIP, JNCIA, JNCIS und JNCIE

 

Es besteht auch die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten zertifizieren zu lassen. Hierfür existiert die DIN EN ISO/IEC 17024 für eine Personalzertifizierung, die herstellerunabhängig vergeben wird.

 

Als allgemeine Fähigkeiten werden von jedem Systemadministrator die Beherrschung von IT-Basisdiensten, der Skriptprogrammierung zur Administration sowie von Programmiersprachen wie PHP, MySQL, ASP, Perl und Java vorausgesetzt. Weitere Fähigkeiten betreffen die Hardwarediagnose, Netzwerkprotokolle, Middleware, Anwendungsarchitekturen wie Client-Server, P2P, 2/3/Multi-tier, Server aller wichtigen Hersteller wie MS, Unix/Linux, Apache HTTP und Infrastrukturen von Speichern wie etwa SAN und NAS. Eine Reihe von Soft Skills gehört ebenso zu den Voraussetzungen wie Multitasking-Fähigkeit, analytisches und systematisches Vorgehen, Teamarbeit und präzise Kommunikation auch in Englisch.
Der Einsatz kann in sämtlichen Organisationen und Unternehmen erfolgen, in denen zu administrierende Netzwerke existieren. Das wird in der Regel bei einer Mitarbeiterzahl von mehr als zehn bis zwanzig Personen erforderlich, denen unterschiedliche Zugriffsrechte zugeteilt werden müssen. In sehr kleinen Firmen ist der Systemadministrator für die gesamte IT verantwortlich, in großen Organisationen ist es möglich, dass er sich nur auf einen Teilbereich konzentriert, dann auf die reine Administration. Manche großen Unternehmen ändern hierarchische Zugriffsrechte projektbezogen, also auch täglich und stündlich. In diesem Fall ist der Systemadministrator vor allem für die Kommunikationswege zwischen den Rechnern verantwortlich, weniger für einzelne Rechner. Es finden sich als Verdienstangabe die höchsten Einkommen in Baden-Württemberg mit maximal 7.900 Euro, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 7.500 Euro und Hessen mit 7.000 Euro. Der Durchschnitt aller Länder liegt bei rund 3.000 Euro.