1291 Jobs als Pflegefachkraft

Pflegefachkraft Jobs

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zur Pflegefachkraft sind die durch ein ärztliches Zeugnis belegte gesundheitliche Eignung sowie der Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss. Alternativ können der Hauptschulabschluss und eine zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung, die Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in oder eine landesrechtlich geregelte einjährige Ausbildung in der Kranken- oder Altenpflegehilfe vorliegen. Die Ausbildung zur Pflegefachkraft dauert 3 Jahre und umfasst rund 1.900 Stunden theoretischen und rund 2.700 Stunden praktischen Unterricht in den Fächern Psychologie, Sozialkunde, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Aktivierung, Ernährungslehre, Krankheits- und Arzneimittellehre. Des Weiteren werden der gezielte Umgang und die Einfühlung in Pflegepersonen sowie der Umgang mit Pflegestandards und die entsprechenden Rechtsvorschriften gelehrt. Ab dem 2. Ausbildungsjahr erfolgt der praktische Einsatz, zu dem auch die Anleitung und Überwachung von Angehörigen und ehrenamtlichen Pflegern gehört.
Eine Pflegefachkraft verdient regional sehr unterschiedlich. Das höchste Gehalt wird für Bad Tölz mit 2783.33 Euro monatlich angegeben, in Düsseldorf werden 2.690,- Euro genannt, in Hamburg 1.885,- Euro und in Greifswald 1.130,50 Euro (Stand: Juni 2011). Der Einsatz erfolgt bei der Überwachung der häuslichen Pflege (nach § 37 SGB XI vorgeschrieben), in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen (§ 71 SGB XI). In Einrichtungen für Behinderte sowie in privaten Pflegeheimen, die eine Pflegefachkraft auch selbst betreiben kann. Der Einsatz von Pflegefachkräften ist in Pflegeheimen durch den § 11 Abs. 2 des Heimgesetzes vorgeschrieben.