12 Jobs als Orthopädietechniker

Orthopädietechniker Jobs

Der Orthopädietechniker ist ein Handwerksberuf, welcher bereits im Jahr 1991 mit dem Beruf des Bandagisten zusammengefasst wurde. Bis 1998 hieß der Beruf noch Orthopädiemechaniker. Hauptaufgabe eines Orthopädietechnikers ist es, künstliche Gelenke für körperlich behinderte Menschen sowie auch Hilfsmittel für den Rumpf, sogenannte Orthesen, herzustellen. Diese werden entsprechend den Anforderungen des einzelnen Patienten gezielt wahlweise aus Holz, Kunststoff oder auch als Leder gefertigt. Ein handwerkliches Geschick ist Grundvoraussetzung in diesem Beruf. Immerhin müssen die Teile berechnet, gezeichnet und schließlich angefertigt werden - jedes der Teile ist so ein Unikat. Die Herstellung dieser Prothesen erfolgt meist in Sanitätshäusern, häufig auch in selbständigen Werkstätten oder Werkstätten eines Krankenhauses. Die Wahl der geeigneten Prothese beziehungsweise Orthese erfolgt meist gemeinsam mit dem behandelnden Arzt sowie dem zuständigen Physiotherapeuten.

 

Doch auch die Beratung und Nachsorge betroffener Patienten zählt zu den Aufgaben des Berufes Orthopädietechniker. Vor allem der Umgang mit den Prothesen, doch auch mit dem Rollstuhl, muss von vielen Patienten erst mühsam erlernt werden. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass der Orthopädietechniker über ein gewisses Einfühlungsvermögen verfügt.

 

Der Beruf des Orthopädietechnikers ist staatlich anerkannt; die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Allerdings kann diese auf Antrag gegebenenfalls verkürzt werden. Die Ausbildung findet dabei im sogenannten dualen System statt. Dies bedeutet, dass ein Teil der Ausbildung in der Berufsschule, der andere Teil im Betrieb stattfindet. Die Prüfung findet vor der Handwerkskammer statt. Grundvoraussetzung für das Erlernen dieses Berufs ist ein Realschul- oder gleichwertiger Abschluss. Möglich ist es zudem, sich zum Orthopädietechniker-Meister weiterzubilden. Dies kann nach einer mindesten 3-jährigen Berufserfahrung geschehen.