119 Jobs als Operationstechnischer Assistent

Operationstechnischer Assistent Jobs

Beim Berufsbild Operationstechnischer Assistent handelt es sich um einen medizinischen Assistenzberuf, dessen Angehörige innerhalb eines Krankenhauses Aufgaben von Operationspflegekräften übernehmen. Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung als Operationstechnischer Assistent ist der Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und findet auf der Grundlage einer Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft statt, die staatliche Anerkennung folgt.
Voraussetzung für die Ausbildung als Operationstechnischer Assistent ist neben dem Realschulabschluss bzw. einer gleichwertigen oder anderen abgeschlossenen Schulbildung von 10 Jahren die gesundheitliche Eignung. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Hauptschulabschluss oder einer gleichwertigen Schulbildung möglich, wenn außerdem eine Berufsausbildung mit mindestens zwei Jahren vorgesehener Dauer erfolgreich abgeschlossen wurde. Alternativ wird auch die Erlaubnis als Krankenpflegehelfer anerkannt. Von Jugendlichen muss für die Zulassung zur Ausbildung als Operationstechnischer Assistent eine ärztliche Bescheinigung nach §23 Jugendarbeitsschutzgesetz vorgelegt werden.

 

Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre, die Mindeststundenanzahl der Theoriestunden liegt bei 1600, die der Praxisstunden bei 3000. Unterrichtete Fächer sind Grundlagenfächer wie Physiologie, Anatomie, Physik und Arzneimittellehre, Berufsfächer wie Krankheitslehre, Chirurgie, Hygiene, Mikrobiologie, Grundlagen der Krankenpflege und Operationslehre; außerdem Zusatzfächer wie Unfallverhütung, Radiologie und Anästhesiologie. Die Abschlussprüfung beinhaltet einen schriftlichen, mündlichen sowie einen praktischen Teil.Die Tätigkeiten, die man als Operationstechnischer Assistent ausführt, sind beispielsweise die Vorbereitung von Instrumenten und Geräten für die Operation, die Ausführung von Springertätigkeiten während der OP und die Sterilisation und Entsorgung der Instrumente nach der OP.