22 Jobs als Logopäde

Logopäde Jobs

Der Logopäde wird aufgrund einer Verordnung durch den Arzt tätig. Er behandelt Sprech-, Stimm-, Sprach- und Schluckstörungen, die durch organische oder funktionelle Erkrankungen ausgelöst werden. Zu Beginn der Behandlung werden Stimm-, Schluck- und Atemfunktionen, Artikulation, Grammatik und Wortschatz sowie die Sprach-, Lese- und Schreibleistung getestet. Die anschließende Behandlung wird gemeinsam mit dem Arzt festgelegt und kann eine Sprach- und Sprechtherapie oder eine Kehlkopftherapie beinhalten.

Die Ausbildung zum Logopäden erfolgt an einer Berufsfachschule für Logopädie und ist in ganz Deutschland einheitlich geregelt. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre. Stellen für ein Praktikum gibt es in Kliniken, logopädischen Praxen oder Rehabilitationseinrichtungen. Während der Ausbildung erhält ein Logopäde keine Vergütung. An einigen Berufsfachschulen müssen Aufnahmegebühren, Schulgeld und Prüfungsgebühren entrichtet werden. Um zur Ausbildung als Logopäde zugelassen zu werden, ist der mittlere Schulabschluss erforderlich. Ein Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer zweijährigen Berufsausbildung ist zulässig.

Angehende Logopäden sollten über Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein verfügen, da sie eigenständig die für den jeweiligen Patienten erforderlichen Behandlungsmethoden festlegen. Bei manchen Patienten ist es erforderlich, ihnen die Angst zu nehmen. Die Schulfächer Deutsch und Biologie sind ebenfalls wichtig. Der Logopäde muss sich gut mit den Atemwegs- und Sprechorganen auskennen. Außerdem ist es notwendig, dass er sich gut verständlich ausdrücken können, um dem Patienten die Übungen genau erklären zu können. Kenntnisse der Phonetik sind ebenfalls sehr hilfreich. Das Einstiegsgehalt liegt bei bis zu 2.094 Euro.

Der Logopäde arbeitet in Praxen für Logopädie, in Wohnheimen für behinderte Menschen sowie in Kliniken und Krankenhäusern. Die ambulante Behandlung kann auch in Privatwohnungen stattfinden.