1311 Jobs als Altenpflegehelfer

Altenpflegehelfer Jobs

Zum Aufgabenspektrum eines Altenpflegehelfers zählt es vornehmlich, Altenpfleger in deren pflegerischen und betreuenden Tätigkeiten zu unterstützen. Im Rahmen der Betreuung pflegebedürftiger älterer Personen übernehmen Pflegehelfer beispielsweise deren Grundpflege - hierzu zählen etwa Körperpflege, Ankleiden sowie unterstützende Maßnahmen bei der Nahrungsaufnahme. Auch das Verabreichen medizinisch notwendiger Medikamente fällt in den Aufgabenbereich eines Pflegehelfers. Ein weiteres Betätigungsfeld umfasst die Unterstützung zu betreuender älterer Menschen bei außerhalb des Hauses wahrzunehmenden Terminen wie etwa Arztbesuchen. Darüber hinaus wirken ausgebildete Helfer in der Altenpflege etwa bei Beschäftigungsmaßnahmen mit und motivieren betreute Menschen zur Teilnahme an angebotenen Maßnahmen. Ausbildung: Die schulische Ausbildung zum Altenpflegehelfer wird unter anderem an Berufskollegs und Berufsfachschulen angeboten und unterliegt hier landesrechtlichen Regelungen. Daher unterscheiden sich die offiziellen Abschlussbezeichnungen in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland, in dem eine Abschlussprüfung erfolgreich absolviert wurde. Auch die Zugangsvoraussetzungen für den Beginn einer Ausbildung variieren bundeslandabhängig; häufig werden ein Hauptschulabschluss oder eine vergleichbare Vorbildung vorausgesetzt. In der Regel erfordert der Ausbildungsbeginn darüber hinaus ein ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung eines zukünftigen Auszubildenden. Die Ausbildungsdauer umfasst deutschlandweit einen Zeitraum von ca. 12 Monaten. Das schulisch übermittelte Wissen wird dabei durch im Rahmen von Praktika erworbene Fertigkeiten ergänzt. Im Ausbildungsverlauf werden Auszubildende beispielsweise über alterstypische Krankheitsbilder und Veränderungen auf psychischer bzw. körperlicher Ebene informiert. Darüber hinaus werden Kenntnisse zur personenbezogenen Pflege sowie zur Dokumentation und Planung von Pflegeabläufen vermittelt. Weitere Lehreinheiten vermitteln etwa adäquate Kommunikationsverläufe beim Zusammentreffen mit Angehörigen zu pflegender Menschen sowie rechtliche Grundlagen, die in der Altenpflegehilfe zu beachten sind. Einsatzmöglichkeiten: Altenpflegehelfer finden sich vor allem in geriatrischen Abteilungen verschiedener Kliniken. Darüber hinaus werden ausgebildete Helfer etwa in Wohnheimen, bei ambulanten Diensten oder in privaten Haushalten beschäftigt. Verdienst: Die Höhe eines in der Altenpflegehilfe gezahlten Einkommens richtet sich unter anderem nach Arbeitgeber und individuell geltender Tarifvertragsgruppe - nicht jedes Beschäftigungsverhältnis orientiert sich dabei allerdings an geltenden Tarifverträgen. Zu den weiteren Faktoren, die die Verdiensthöhe beeinflussen können, zählen beispielsweise das individuelle Ausbildungsniveau sowie Komplexität und Anforderungen eines Aufgabenbereichs. Im öffentlichen Dienst erhalten in der Altenpflegehilfe Beschäftigte bei Erreichen der Entgeltgruppe 2 im Schnitt ein monatliches Bruttoeinkommen von 1.950,- bis 2.130,- Euro.