Aktuelle Jobs

Elektrofachkraft & Elektrofachmann & Elektrofachfrau Hamburg

pluss Personalmanagement GmbH Hamburg

Elektromechaniker & Elektromechanikerin in Lübeck gesucht

pluss Personalmanagement GmbH Lübeck

Elektroniker und Elektronikerin für Geräte und Systeme

pluss Personalmanagement GmbH Nieheim

Handwerklich geschickte/r Elektrohelfer und Elektrohelferin

pluss Personalmanagement GmbH Brunsbek

Metallhelfer & Metallhelferin

pluss Personalmanagement GmbH Henstedt-Ulzburg

Jobs im Bereich Technische Berufe und Ingenieurwesen

Karriere als Ingenieur oder Techniker

Beruf mit Zukunft
"Ich möchte die Zukunft gestalten" - im Bewerbungsgespräch klingt so ein Satz meist pathetisch. Bei einem Ingenieur jedoch gehört genau das zum Tagesgeschäft. Beispiele dafür gibt es viele: Lösungen für den Platz- und Wohnungsmangel in Großstädten, neue Wege der Energieversorgung, digitale Kommunikation und Information, ressourcenschonende Produktion oder Elektromobilität sind nur einige wenige Zukunftsthemen, die maßgeblich von Ingenieuren realisiert werden.

Beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Ingenieure haben schon traditionell gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und gehören nach den Wirtschaftswissenschaftlern und Informatikern zu den gefragtesten Absolventen bei Deutschlands Arbeitgebern. Die Job-Aussichten werden sogar immer besser: knapp 70 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass der Bedarf in den nächsten Jahren stark steigen wird. Statistiken prognostizieren für Zeit von 2018 bis 2022 einen jährlichen Ingenieursersatzbedarf von 44.100 Fachkräften. Im Ausland sind Technikexperten "made in Germany" ein wichtiges Gütesiegel. Der Einstieg in die Branche lohnt sich also.

Breites Einsatzspektrum für Ingenieure
Doch welche Branche ist das? Ingenieure kommen überall zum Einsatz. Sie arbeiten in der Konstruktion und Montage oder im Hoch- und Tiefbau. Man findet sie in Unternehmen – als Projektleitung, im Management oder im Marketing. Die Forschung braucht Technikexperten ebenso wie Banken und Versicherungen und der öffentliche Dienst. Doch auch wenn sich ein Studium in Ingenieurwesen wie eine All-Access-Card für den Arbeitsmarkt anhört, auf die Spezialisierung kommt es an. Wirtschaftsingenieure und Maschinenbauer sind besonders gefragt. Boom-Branchen wie Robotik und Mikroelektronik suchen ebenfalls Nachwuchs.

Bessere Aufstiegschancen durch Fremdsprache und Praxiserfahrung
Auch wenn die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gut stehen: Wer als Ingenieur Karriere machen will, muss nicht nur mit Fachwissen überzeugen. Vor allem große Unternehmen erwarten sichere Fremdsprachenkenntnisse und eine gewisse interkulturelle Kompetenz. Denn die Ingenieurbranche ist sehr international und bei Großprojekten wird oft über Ländergrenzen hinweg zusammengearbeitet. Darüber hinaus können Einsteiger vor allem mit Praktika und Berufserfahrung punkten. Bei den Soft Skills zählen Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Selbstständigkeit.

Historische Inspiration und aktuelle Jobs
Kennen Sie die Sauschwänzlebahn im Schwarzwald? Oder die Fleischbrücke in Nürnberg? Sie gehören wie auch der alte Elbtunnel in Hamburg, die Großmarkthalle in Leipzig oder der Stuttgarter Fernsehturm zu den historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst. Wenn Sie keine Inspiration, sondern den passenden Job für den Start Ihrer eigenen Ingenieurskarriere suchen, sind hier die passenden Angebote.

Aktuelle Jobs

Elektrofachkraft & Elektrofachmann & Elektrofachfrau Hamburg

pluss Personalmanagement GmbH Hamburg

Elektromechaniker & Elektromechanikerin in Lübeck gesucht

pluss Personalmanagement GmbH Lübeck

Elektroniker und Elektronikerin für Geräte und Systeme

pluss Personalmanagement GmbH Nieheim

Handwerklich geschickte/r Elektrohelfer und Elektrohelferin

pluss Personalmanagement GmbH Brunsbek

Metallhelfer & Metallhelferin

pluss Personalmanagement GmbH Henstedt-Ulzburg

Ähnliche Jobs

Gehaltsaussichten

Maschinenbau/Anlagenbau
46.200 EUR jährlich
Bau
42.600 EUR jährlich
Automotive
48.804 EUR jährlich
Chemische Industrie
52.536 EUR jährlich
Handel
42.000 EUR jährlich
IT und Telekommunikation
45.793 EUR jährlich
Logistik/Verkehr
42.233 EUR jährlich
Medien
40.961 EUR jährlich
Öffentlicher Dienst
46.433 EUR jährlich
Ingenieur-Dienstleister
45.435 EUR jährlich
Unternehmensberatung/Consulting
46.200 EUR jährlich
Energie- und Versorgungswirtschaft
48.080 EUR jährlich
Zeitarbeit
42.943 EUR jährlich

Ausbildung und Karrierechancen

Es muss nicht unbedingt die Uni sein. Auch mit einer Berufsausbildung kann der Grundstein für eine Karriere als Techniker gelegt werden. Voraussetzung ist hier später die Aufstiegsweiterbildung zum staatlich geprüften Techniker. Die Weiterbildung kann in Vollzeit, Teilzeit oder als Fernlehrgang absolviert werden, dauert mindestens vier Semester und wird sowohl von staatlichen als auch privaten Bildungseinrichtungen angeboten. Es gibt eine Vielzahl von Fachrichtungen, bei denen man im Laufe der Ausbildung zwischen einigen Schwerpunkten wählen kann. Staatlich geprüfte Techniker werden in der Industrie, im Einkauf und im Qualitätsmanagement eingesetzt, aber auch im Vertrieb und bei der Ausbildung von neuen Fachkräften an Berufsschulen.

Alle Jobs