Jobs im Bereich Fertigung

Karriere in der Fertigung

Dinge entstehen lassen
Massenfertigung versus Maßanfertigung, Chargenfertigung oder Serienfertigung und wo liegt der Unterschied zwischen Sorten- und Partiefertigung? Allein diese Begriffsvielfalt macht den Laien schon völlig fertig. Was also ist Fertigung und welche Berufe hält sie bereit? Streng nach Lexikon steht Fertigung für die technischphysikalische Umformung von Produktionsfaktoren in Produkte inklusive aller dazu notwendigen technischen und kaufmännisch-verwalterischen Tätigkeiten. Oder kurz: Es geht um die Herstellung von bestimmten Erzeugnissen in Industrie und Handwerk.

In der Fertigung gibt es Klassiker und Nischenberufe
Klassische Fertigungsberufe sind zum Beispiel der Feinwerk- oder Fertigungsmechaniker aber auch Drucktechniker, Metallbauer oder Fertigungsleiter. Darüber hinaus lockt die Fertigungsbranche mit Nischenberufen, in denen man durch Spezialisierung und fachliches Können durchaus Karriere machen kann. Hier sind drei Beispiele:

Drahtzieher zum Beispiel sind nicht etwa die Hintermänner in dubiosen Konzernen. Sie stellen an sogenannten Ziehmaschinen aus Metallstäben überall benötigte Drähte und Kabel her, indem sie die Drähte ziehen, schweißen und veredeln und die Fertigungsqualität kontrollieren.

Den Steinmetz findet man nicht nur als Mimen auf Mittelaltermärkten. Gut ausgebildete Steinmetze und Steinbildhauer erneuern an Kirchen oder Schlössern die zum Teil jahrhundertealten Ornamente und Profile. Sie restaurieren Fassaden und Skulpturen aus Marmor, Granit, Kalk- oder Sandstein und sorgen so für zeitlose Schönheit.

Ein Galvaniseur ist alles andere als oberflächlich. Als Oberflächenbeschichter stellt er mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf Metallen oder Kunststoffen her und bringt so – vom Duschkopf bis zum Löffel – Glanz in unseren Alltag

Präzises Arbeiten ist die Grundlage in Fertigungsberufen
Wer in einem Fertigungsberuf arbeitet, muss gute Kenntnisse des jeweils zu verarbeitenden Materials, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick mitbringen. Wie in anderen Branchen ist auch hier die digitale Technik inzwischen weit verbreitet. Das beginnt bei der CAD-Software am Computer, etwa um Schnittmuster zu erstellen und endet bei der volldigitalisierten und vernetzten Produktionsanlage. Präzises, exaktes Arbeiten ist gefragt, denn meist müssen minimale Fehlertoleranzen eingehalten werden. Nur ein exakt gearbeiteter Maßanzug sitzt richtig.

Ich habe fertig!
Sie überlegen, ob Sie in der Fertigung Ihr berufliches Glück finden? Dann sollten naturwissenschaftliches Knowhow, umfangreiche mathematische Kenntnisse, handwerkliches Geschick und eine gute Portion Kreativität auf Ihrer Kompetenz-Liste stehen. Mit diesen Qualitäten sind Sie bestens ausgerüstet für einen Job im Bereich Fertigung.


(Quelle: www.studienwahl.de)

Ähnliche Jobs

Gehaltsaussichten

Galvaniseur
38.600 EUR jährlich
CNC-Dreher
36.600 EUR jährlich
Fertigungsleiter
61.400 EUR jährlich
Drucker
34.100 EUR jährlich
Feinmechaniker
37.100 EUR jährlich
Metallbauer
28.600 EUR jährlich
Werkzeugmacher
40.300 EUR jährlich
Industriemechaniker
40.800 EUR jährlich
Verfahrensmechaniker
32.900 EUR jährlich
Uhrmacher
28.400 EUR jährlich

Ausbildung und Karrierechancen

In vielen Fertigungsberufen kann die Weiterbildung zum/zur Techniker/-in den nächsten Karriereschritt bedeuten. In der Fachrichtung Bekleidungstechnik etwa erwirbt man dabei das Wissen, das man benötigt, um die Herstellung von Bekleidung vom Entwurf über die Produktion bis zur Auslieferung zu betreuen. In handwerklichen Berufen der Fertigung ist die Meisterprüfung nicht nur der Nachweis, dass man sein Handwerk versteht. Man erwirbt gleichzeitig die Kenntnisse, die für das selbstständige Führen eines Betriebes erforderlich sind. Der Fertigung ist ein breites Spektrum an Branchen zugeordnet, die trotz unterschiedlicher Produkte vieles gemeinsam haben. Wer z.B. Labortätigkeiten in der Textilindustrie erlernt hat, wird – ggf. nach einer Zusatzqualifizierung – analoge Tätigkeiten in der Kunststoffindustrie ausüben können.


(Quelle: www.studienwahl.de)

Alle Jobs